LaProDi Lampenschirme - Leuchten

Beleuchtung im Wohnbereich – darauf kommt es an

Signature Home Collection

Schöner Wohnen Beleuchtung
Indirekte Beleuchtung

Sind Sie gerade dabei, Ihr Wohnzimmer neu einzurichten? Dann beschäftigen Sie sich sicher nicht nur mit neuen Möbeln, sondern denken vielleicht auch über eine neue Beleuchtung nach. Hier geben wir Ihnen einige Tipps für die Planung Ihrer Beleuchtung im Wohnbereich.

Beleuchtung

Gehen Sie einmal (in Gedanken) durch Ihren Wohnbereich. Überlegen Sie, wann und wie Sie ihn nutzen. Fragen Sie sich, welcher Bereich viel Licht braucht und welcher weniger. Machen Sie sich vielleicht eine Skizze und zeichnen Sie die verschiedenen Zonen ein.

Wie sieht es mit dem Strom in den einzelnen Bereichen aus? Sind genügend Steckdosen vorhanden? Muss vielleicht eine zusätzliche Stromleitung in einen bestimmten Teil des Raumes gelegt werden? Wo könnte diese verlaufen? Am Boden? Oder müssen neue Leitungen unter Putz verlegt werden?

Als nächstes könnten Sie sich fragen, ob Sie in dem Raum bestimmte Objekte effektvoll ausleuchten wollen. Haben Sie zum Beispiel ein schönes Bild an der Wand, dann sollten sie dieses durch eine effektvolle Beleuchtung stärker hervorheben.

So leuchten Sie die Fernsehecke aus

In vielen deutschen Wohnzimmern gibt es die typische Fernsehecke. Sie besteht aus einer Couch, einem Tisch und häufig einer Schrankwand mit deinem Fernseher. Leuchten Sie diese Zone nicht zu stark von oben aus!  Die meisten Menschen fühlen sich wohler, wenn es dort nicht zu hell ist.Beleuchtung

Verzichten Sie also hier auf hell leuchtende Deckenleuchten oder Einbaustrahler. Sie könnten abends zu sehr blenden. Fernsehen ist angenehmer, wenn das Licht nicht von oben kommt. Sie erreichen das z.B. mit Wandleuchten – speziell solchen Modellen, die das Licht an die Decke strahlen und es von dort im Raum verteilen.

Viele Leute setzen auf Einbauleuchten (Einbaustrahler) für die Decke. Und genau das ist auch das Problem, denn wrklich jeder hat diese Art der Beleuchtung schon einmal in einem Wohnzimmer gesehen … Es gibt mit Sicherheit interessantere Beleuchtungen.

Am besten verwenden Sie die Einbaustrahler in den Randbereichen. Erzeugen Sie damit eine Grundhelligkeit, mehr nicht. Erzeugen Sie mit Deckenleuchten allenfalls noch den einen oder anderen interessanten Schatteneffekt, indem sie das Licht auf ein interessantes Objekt, z.B. ein Gesteck fallen lassen.

Lassen Sie dann die anderen Zonen mit Licht „sprechen“. Dies geschieht eindrucksvoll mit Wandlampen. Eine Wandleuchte kann nicht nur durch ihr Design sprechen, sondern auch durch die Lichtreflexionen die sich hervorruft.Beleuchtung

Schaffen Sie sich schließlich noch eine Möglichkeit, wie Sie auch ohne Effekte Wohlfühlatmosphäre erzeugen können, z.B. durch eine Stehlampe neben ihrem geliebten Lesesessel, die auf einfache Weise und auch mit wenig Licht eine Insel der Ruhe schafft.

Dieser Artikel soll ihnen ein kleine Hilfe bei der Auswahl ihrer Leuchten geben.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen